Zum Inhalt

Zur Navigation

Vorsorge-Coloskopie bei Dr. Marco Carniel in Wiener Neustadt

Der Dickdarmkrebs ist in vielen Ländern – auch in Österreich - eine der häufigsten Krebserkrankungen überhaupt und betrifft Männer und Frauen gleichermaßen. Jährlich erkranken rund 5000 Menschen in Österreich an einem Dickdarmkrebs, rund 3000 Menschen versterben daran. Jahr für Jahr. Die Vorsorge-Coloskopie gehört zu den wichtigsten und sinnvollsten Vorsorge-Untersuchungen, sie ist eine äußerst effiziente Präventivmaßnahme zur Darmkrebsvorbeugung. Denn der Dickdarmkrebs entsteht allermeist (über 90 %) aus zunächst gutartigen Schleimhautveränderungen, den sog. Polypen (Adenome). Das Risiko für Polypen steigt mit zunehmendem Lebensalter − besonders ab dem 45. Lebensjahr. Polypen wachsen langsam aber kontinuierlich, mit zunehmender Polypgröße steigt aber auch das Entartungsrisiko. Über einen Zeitraum von Jahren kann aus einem Adenom ein Dickdarmkrebs entstehen (Adenom-Karzinom-Sequenz).

In Österreich wird die Vorsorge-Coloskopie ab dem vollendeten 50. Lebensjahr im Zuge der allgemeinen Vorsorge-Untersuchung durch Ihren Hausarzt alle 10 Jahre von allen Krankenkassen bezahlt.

Ziel der Vorsorge-Coloskopie ist es, alle Darmpolypen zu finden und vollständig zu entfernen. Kleine Polypen werden mit einer Biopsie-Zange oder einer kalten Schlinge abgezwickt, ab einer gewissen Größe werden sie mit einer Stromschlinge (diathermisch) abgetragen. Das Komplikationsrisiko ist hier – eine entsprechende Kompetenz und Erfahrung des Untersuchers vorausgesetzt – verschwindend gering. Selbstverständlich werden alle abgetragenen Polypen histologisch aufgearbeitet – ich sende meine Präparate an das Pathologische Institut des Landesklinikums Wiener Neustadt ein, das über erfahrene Referenzpathologen verfügt, die ausgezeichnete und verlässliche histologische Befunde erstellen. Die Polypnachsorge richtet sich u. a. nach der Histologie, Sie werden über das histologische Ergebnis innerhalb von durchschnittlich 2 Wochen nach der Coloskopie in Form eines schriftlichen Nachbefundes informiert, der Ihnen mit der Post zugestellt wird. Sie erhalten selbstverständlich auch Ihren histologischen Befund des Pathologischen Institutes im Original. Der histologische Befund wird Ihnen in meinem Befundnachtrag verständlich erklärt und interpretiert, und ich teile Ihnen mit, wann Sie die nächste Coloskopie durchführen lassen sollten (Polypnachsorge).

Bei erhöhtem Darmkrebsrisiko – beispielsweise bei positiver Familienanamnese (Darmkrebsfälle in Ihrer Verwandtschaft) oder bei Bestehen einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung sollte die 1. Vorsorge-Coloskopie schon vor dem 50. Lebensjahr durchgeführt werden. Außerdem muss man in diesen Fällen auch die Untersuchungsintervalle auf unter 10 Jahre verkürzen.

 

Die Coloskopie galt lange Zeit als äußerst unangenehme und schmerzhafte Untersuchung. Durch die Möglichkeit der Prämedikation (Sedierung bis hin zur „Kurznarkose“), die ich Ihnen gerne anbiete, kann die Darmspiegelung mittlerweile äußerst sanft durchgeführt werden. Bei der Kurznarkose mit Propofol verschlafen Sie die gesamte Untersuchung und werden erst munter, wenn alles vorbei ist. Durch diese Option ist es nicht mehr nötig, sich vor einer Coloskopie zu fürchten!

 

Die Vorsorge-Coloskopie vermeidet Darmkrebs. Die Vorsorge-Coloskopie rettet Leben.

 

Bitte kommen auch Sie rechtzeitig zur Vorsorge-Coloskopie!

Dr. Marco Carniel

Grazer Straße 53A/4
2700 Wiener Neustadt

Mobiltelefon +43 676 55 13 450

%6F%66%66%69%63%65%40%67%61%73%74%72%6F%65%6E%74%65%72%6F%6C%6F%67%65%2E%61%74

Öffnungszeiten

Di: 14:00-20:00
Mi: 14:00-20:00
Do: 14:00-20:00

Ausschließlich nach Terminvereinbarung

map